RSV4

Seit 2009 wird die Aprilia RSV4 gebaut und seitdem feiert sie Erfolge. Die RSV4 wird nicht älter sondern besser. In ihrem ersten Jahr in der Superbike WM konnte sie einige Achtungserfolge erzielen. 2012 schließlich gewann Max Biaggi auf ihr die Weltmeisterschaft. Seitdem hat sie 3 Titel gewonnen und wird jedes Jahr besser. Doch leider hat der Hersteller es bisher versäumt Carbonteile serienmäßig anzubieten. So gibt es zwar für die Profis handgemachte Schwingenabdeckungen oder Airboxverkleidungen aus Carbon, doch für den normalen Racer waren solche Komponenten bisher unerschwinglich. Die neuste Version hat 201 PS bei 201 Kg. Ein Verhältnis was sich leicht zu Gunsten der PS Zahl verbessern lässt, die richtigen Carbonteile vorausgesetzt. Denn schon die Schutzbleche aus Carbon bieten ein deutliches Gewichtsersparnis im Vergleich zu den Originalteilen. Dabei ist die RSV4 außergewöhnlich, in ihr ist ein 65° v4 Motor verbaut. Dieser Motor sorgt für den überwältigenden Sound, wenn man auf einer RSV4 auf der Zielgerade langbrettert.
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten